Neues Seaborn Festival im Ostseebad Kühlungsborn

Seaborn vom 15. bis 17. September in Kühlungsborn

Knotenschule und Kräuterwanderungen, Surfkurse und Strandkorbkino: Mit dem Seaborn Festival vom 15. bis 17. September 2017 präsentiert das Ostseebad Kühlungsborn ein neues Outdoor-Event für Aktive. Das Mitmachfestival direkt am Strandabschnitt östlich des Bootshafen Kühlungsborn bietet Gästen, die das Flair am Meer lieben und sich am und im Wasser bewegen möchten 20 verschiedene Workshops mit mehr als 900 Plätzen an.

Über drei Tage können Besucher sowie Einheimische die maritime Seite des Ostseebad Kühlungsborn intensiv und allumfassend entdecken und vor allem erleben. Im Mittelpunkt des Events stehen Naturerlebnisse in atemberaubender Kulisse direkt am Strand, sportlich und maritim.

Seaborn Festival in Kühlungsborn

Programm beim Seaborn-Festival

Das Angebot bei dem Seaborn-Festival in Kühlungsborn reicht von der Knotenschule über den Segelkurs bis hin zur nächtlichen Radausfahrt. Und wer nach dem Stand-up-Paddeln,  an den Sternenhimmel schaut, kann gleich sein Wissen aus dem Sternenkunde-Workshop anwenden.

Wer es lieber etwas ruhiger mag und genießen möchte, kann an Kräuterwanderungen, Mundharmonika-, Akkordeon- oder Knotenkunde Workshops teilnehmen. Abends sorgen Strandkorbkino, Lagerfeuer mit Stockbrot und handgemachter Gitarrenmusik auf einer kleinen Bühne für ein gemütliches Beisammensein.

Insgesamt stehen den Besuchern über 20 verschiedene Aktivitäten mit mehr als 900 Workshop-Plätze zur Verfügung. Um das Outdoor-Erlebnis abzurunden, können die Teilnehmer auf dem Eventgelände campen.

SEABORN wird in Zusammenarbeit von der Touristik-Service Kühlungsborn GmbH und der Rostocker Firma Supremesurf durchgeführt, die u.a. erfolgreiche Festivals wie das Zuparken bei Bastorf und das Pangea Festival in Pütnitz ins Leben gerufen haben.

Tickets und weitere Informationen finden Sie unter: www.seaborn-festival.de

 

 

 

Neues Seaborn Festival im Ostseebad Kühlungsborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Twitter Facebook