„Festspielwinter“: Neues Format der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Mit dem „Festspielwinter“ präsentieren die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern vom 4. November bis zum 16. März 2021 ein neues Format mit 45 hochkarätigen Konzerten. Dabei werden vor allem internationale Künstlerinnen und Künstler auftreten, deren Auftritt ursprünglich für den Festspielsommer 2020 geplant war. So werden unter anderem der litauische Akkordeonspieler Martynas Levickis, die lettische Organistin Iveta Apkalna sowie der deutsche Multiinstrumentalist und Sänger Götz Alsmann zu hören sein. Zu den Veranstaltungsorten zählen der Flughafen Rostock-Laage, das Schloss Bothmer im Klützer Winkel und die Konzertkirche in Neubrandenburg. Karten für die Konzerte, das komplette Programm sowie alle weiteren Informationen erhalten Interessierte online unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter der Rufnummer 0385 5918585 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Weitere Informationen: www.festspiele-mv.de

„Festspielwinter“: Neues Format der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Twitter Facebook