Rain Sultanov und Isfar Sarabski in der Universitätskirche in Rostock

Eine Konzertempfehlung mit Rain Sultanov und Isfar Sarabski für den 24. April 2018 in der Universitätskirche in Rostock um 20.00 Uhr und am 25. April 2018 im Kammermusiksaal HMT Rostock um 20.00 Uhr.

Rain Sultanov und Isfar Sarabski

Rain Sultanov und Isfar Sarabski

Bereits auf dem ECM-Album „Aftenland“ gingen Jan Garbarek und Kjell Johnsen den Schnittflächen zwischen Orgel und Saxophon nach. Auf „Cycle“ emtwickeln die beiden führenden Jazzmusiker Aserbaidschans Rain Sultanov und Isfar Sarabski, daraus ein kosmisches Spiel.
Drei Instrumente: Orgel, Saxophon und Klavier.

Rain Sultanov und Isfar Sarabski mit Prelude

Darin steht die Orgel für das Heilige. Das Saxophon für unsere tiefsten Gefühle. Das Klavier für die Evolution.
Hier regiert das Licht: Man kann die Sonnenstrahlen, die durch die Fenster der gothischen Erlöserkirche in Baku fallen, in der das Album aufgenommen wurde, geradezu hören.
Ein intensiver, lichtdurchfluteter Energie-Raum. Keine Grenzen.
www.ozellamusic.com

Rain Sultanov ist Klingender Kulturbotschafter Aserbaidschans auf dem Saxophon und verbindet in seiner Musik seit Jahrzehnten die Klangkulturen seiner Heimat mit dem modernen Jazz. Er ist ein visionärer Ausnahmemusiker, der nicht nur auf der Bühne, sondern auch als Begründer und langjähriger Leiter des internationalen Jazzfestival Baku, als Verfasser einer umfassenden Publikation über die Geschichte des Jazz und der improvisierten Musik in Aserbaidschan und in seinen Forschungen über die traditionelle Musik des Landes seiner Vision von der Bedeutung von Musikkultur ein ganzheitlichen Ausdruck verleiht.

Er konzertiert in Rostock mit Isfar Sarabski, dem heutige bedeutendsten Pianisten seines Landes.

Isfar gewann 2009 Solo-Piano-Wettbewerb beim Montreux Jazz Festival im Jahre 2009 und trat bei Festivals in Baku, in Asen, Europa und den USA mit seinem eigenen Trio auf wie gemeinsam mit Herbie Hancock & Friends 2012 in Paris, wo er auch den „International Jazz Day Award 2015“ erhielt und spielt seit 2016 in dem Ensemble von Dhafer Youssef.

Isfar spielte in vielen wichtigen Konzertverbindet Jazz mit Einflüssen der traditionellen aserbaidschanischen Mugham-Musik – einem althergebrachten Musikstil, der seinerseits ebenfalls auf Improvisation basiert.

 

www.rainsultanov.com
www.isfarsarabski.com

via: www.Jazzclub-Rostock.de

Rain Sultanov und Isfar Sarabski in der Universitätskirche in Rostock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Twitter Facebook