„Wage es, glücklich zu sein“ – 10. Usedomer Literaturtage

„Wage es, glücklich zu sein“ – 10. Usedomer Literaturtage vom 11. bis 14. April 2018

„Gedenke zu leben. Wage es, glücklich zu sein!“ – Wilhelm Meister, der Figur aus Goethes gleichnamigen Roman wurde das gesagt und wir machen es uns bei den 10. Usedomer Literaturtagen 2018 zum Motto! Im ersten großen Jubiläumsjahr begibt sich Usedoms traditionsreiches Literaturhighlight auf Glückssuche mit hochkarätigen Autorinnen und Autoren.

Der Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch, der Grande Dame des Krimis Donna Leon, der Philosophin und Schriftstellerin Thea Dorn, dem Autor Manfred Osten und dem Historiker Andreas Kossert. Den Frühling auf der Zwei-Länder-Insel begrüßt traditionell das hochrenommierte italienische Barockensemble il pomo d’oro. In diesem Jahr mit dem polnischen Countertenor Jakub Józef Orliński.

Thea Dorn (12.4.)

Thea Dorn, seit März 2017 festes Mitglied des „Literarischen Quartetts“ und Autorin preisgekrönter Romane, befasst sich in ihrem neuesten Sachbuch „Deutsch, nicht dumpf. Kleiner Leitfaden für aufgeklärte Patrioten“ mit dem Thema Patriotismus. Sie lässt sich auf das kontroverse Thema in seiner ganzen Bandbreite – von Heimat, Leitkultur bis Nation – differenziert, unaufgeregt und dennoch leidenschaftlich ein (Foto: Superbass). Karten und Informationen

Swetlana Alexijewitsch (14.4.)

<td

Wer das heutige Russland verstehen will, muss die Trümmer zu lesen wissen, die das Sowjetimperium hinterließ. Den Mythos Russland zu entziffern, vermag kaum eine andere Schriftstllerin besser als die 2015 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnete Swetlana Alexijewitsch. In ihrem Werk „Secondhand-Zeit. Leben auf den Trümmern des Sozialismus“ zeichnet sie ein ergreifend vielstimmiges Seelenpanorama des Landes (Foto: Magarita Kabakova). Karten und Informationen

Ein besonderes Highlight: der Usedomer Literaturpreis. Er wird zum achten Mal verliehen und ehrt auf der Zwei-Länder-Insel hochkarätige Literaten mit Blick auf den europäischen Dialog. Mit 5.000 Euro sowie einem einmonatigen Aufenthalt im Seetelhotel Ahlbecker Hof***** dotiert, wird er von den Seetelhotels und den Usedomer Literaturtagen gestiftet. Zur feierlichen Zeremonie werden alljährlich prominente Überraschungsgäste erwartet.

Anima Sacra – Das Glück der Musik – 13. April

Das Jubiläumsjahr des Usedomer Musikfestivals beginnt schon im Frühjahr bei den Usedomer Literaturtagen: Eines der internationalen Spitzenensembles Italiens – il pomo d’oro – lässt dann Barockmusik zum Erlebnis werden: Regelmäßig ECHO KLASSIK-Gewinner begeistert es mit ansteckender Leidenschaft und höchster technischer Finesse. In diesem Jahr präsentieren die Musiker in der backsteinernen Hügelkirche von Seebad Ahlbeck eine erlesene Auswahl geistlicher Meisterwerke des 18. Jahrhunderts. Mit dabei sind wiederentdeckte italienische Komponisten der Neapolitanischen Schule, jener Komponistengruppe, die die Opernmusik revolutionierte und Meister, wie W. A. Mozart prägte – Musik von bezaubernd einnehmender Schönheit und der barocken Kraft der Anima Sacra. Es singt der aufstrebende polnische Countertenor Jakub Józef Orliński, Gewinner des Wettbewerbs der Metropolitan Opera 2016 in New York.

Karten und Informationen

Wage es, glücklich zu sein

 

„Wage es, glücklich zu sein“ – 10. Usedomer Literaturtage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Twitter Facebook