Hansestadt Rostock im Zeichen von 500 Jahren Reformation

2017 steht die Hansestadt Rostock, geistiges Zentrum der Reformation in Mecklenburg, ganz im Zeichen der 500-jährigen Geschichte der kirchlichen Erneuerungsbewegung und präsentiert neue Angebote für Gäste und Einheimische. Von April bis Oktober können Gäste bei einer thematischen Führung mehr über die Anfänge der reformatorischen Bewegung in der Hansestadt erfahren, die maßgeblich durch den Reformator Joachim Slüter initiiert wurde.

1531 wurde Rostock offiziell evangelisch. Der maßgebliche Reformator und Wegbereiter in der Hansestadt war Joachim Slüter (1490-1532), dem im Reformationsjahr besondere Bedeutung zukommt. Slüters Wirken in Rostock begann als Priester in der Petrikirche. Hier hielt er niederdeutsche Predigten und übersetzte Gesang- und Gebetsbücher. Sein 1525 erschienenes Gesangbuch gilt als das älteste bekannte der niederdeutschen Sprache.

©Martin Graupner

Ein Besuch der Astronomischen Uhr gehört zu den Highlights in der Hansestadt Rostock. Seit 1472 zeigt sie neben der Zeit z.B. den Stand der Tierkreiszeichen und der Mondphasen.nTäglich um 12 Uhr mittags zeigt das barocke Figurenspiel am oberen Teil der Uhr sechs Apostel, die an Jesus vorbeiziehen. Der letzten Figur, Judas, wird der Segen und der Zutritt zur Tür jedoch verwehrt. Im Anschluss an den Apostelumgang findet das ca. 10 minütige Mittagsgebet mit kurzer Andacht und Orgelmusik statt. Mai bis Oktober, Montag bis Samstag um 12.00 Uhr. Freitags wird die Versöhnungslitanei aus der Kathedrale von Coventry gebetet.

Ein besonderer Höhepunkt sind die Sonderführungen mit Kurzvorträgen von Rostocker Pastoren und einem historischen Schauspiel, der „Slüterhochzeit“. Von Juli bis November ist dann die Sonderausstellung „Das Netz des Glaubens. Rostock, Mecklenburg und die Reformation im Ostseeraum“ im Kulturhistorischen Museum zu sehen, die sich der Verbreitung reformatorischen Gedankenguts von Rostock über Mecklenburg bis in den Ostseeraum widmet. Zudem können sich Pilgerreisende ab sofort den zum Jubiläumsjahr neu kreierten Joachim-Slüter-Stempel in ihren Pilgerpass setzen lassen, der unter anderem in der Petrikirche erhältlich ist.

Foto Astronomische Uhr

Weitere Informationen: www.rostock.de/reformation

Hansestadt Rostock im Zeichen von 500 Jahren Reformation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Twitter Facebook